TOP CONSULTANT 2019: expertplace gehört erneut zu Deutschlands besten Beratern

28.04.2019 | Allgemein

Mit Begeisterung dabei

Prozessoptimierung und Digitalisierung sind bei vielen Unternehmen untrennbar miteinander verbunden. Dies wissen auch die Berater der expertplace networks group AG. Das Unternehmen wurde vor zwölf Jahren von Horst Köning, Jürgen Peter und Udo Faulhaber gegründet – heute sind dort mehr als 150 Mitarbeiter beschäftigt. Die Experten beraten Unternehmen branchenunabhängig in Bereichen wie Strategie, Sicherheit, Prozess- und Projektmanagement, Risikomanagement, Compliance und Governance.

 

Die Welt befindet sich im Wandel. Während es noch vor 10 oder 20 Jahren in mittelständischen Betrieben bei der Digitalisierung häufig um Dinge wie Intranet oder elektronische Urlaubsanträge ging, sind mit dem Zeitalter der Industrie 4.0 komplett neue Geschäftsmodelle für Firmen möglich. Die Themen und Aufgaben sind so vielseitig, berühren sie doch alle immer mehr als nur einen Bereich. Gefragt sind strategisches Denken und letztlich ein unternehmerischer Kulturwandel. „Solche Herausforderungen nehmen wir mit Begeisterung an. Neue Strukturen und Prozesse, die für die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen in einer globalisierten Welt überlebenswichtig sind, betreffen technologische, juristische und menschliche Belange“, sagt Vorstand Horst Köning.

 

Systeme optimieren

In den vergangenen Jahren hat sich das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln vom IT-Spezialisten zu einer breit aufgestellten Unternehmensberatung entwickelt. Deren Expertenwissen deckt alle geschäftsrelevanten Bereiche ab. Die Consultants sehen sich die Prozesse und Strukturen ihrer Kunden genau an und entwickeln individuelle Lösungen, die die Kunden unterstützen, ihre unternehmerischen und strategischen Ziele zu erreichen. Das beinhaltet beispielsweise die passgenaue Einführung eines ERP-Systems, das Konzept einer rechtssicheren Compliance oder qualifizierte Trainings für die Bereiche Prozess- und Projektmanagement.

 

Tools, Strategien und Schulungen

Ein Beispiel aus der Praxis ist ein Hersteller von Edelstahlrohren, der die Dienste und das Know-how der Digitalisierungsexperten in Anspruch nahm. Die Berater überprüften die IT des Unternehmens und kamen zu dem Schluss, dass die Neuausrichtung der IT dringend notwendig sei. Es mangelte an Transparenz, an der Messbarkeit der Servicequalität und der Risikosteuerung. Neben der Etablierung eines adäquaten IT Service Management-Tools wurden gemeinsam mit der Geschäftsleitung neue IT-Strategien erarbeitet und die Mitarbeiter entsprechend geschult. „In unserer expertplace academy können wir Kundenmitarbeiter gezielt weiterbilden und ihnen Anleitungen an die Hand geben, wie man Prozessabläufe im Unternehmen zusammenfasst und welche Anforderungen eine gute IT erfüllen muss“, erklärt Köning. Denn die Basis für den unternehmerischen Erfolg sind letztendlich qualifizierte Mitarbeiter und gut eingespielte Teams.

 

„Wir analysieren, beraten und setzen um.“ Horst Köning, Vorstand