Jetzt Beratungstermin anfragen
„Der Wandel von traditionellen zu softwarebasierten Geschäftsmodellen“

Jetzt Whitepaper downloaden!

Jetzt entdecken
Kostenloses Webinar: Dienstag, 18. Juni 2024, 10-11 Uhr

Generative KI – Chancen und Risiken im Dokumentenmanagement

Jetzt anmelden
Kostenloses Webinar: Donnerstag, 04. September 2024, 10-11 Uhr

Microsoft 365 & Datenschutz: Best Practise für die datenschutzkonforme Nutzung

Jetzt anmelden
Ein europaweit tätiges Unternehmen der Papier- und Verpackungsindustrie gestaltet den digitalen Wandel.

Die Progroup AG

Interview Progroup AG
Kostenloses Webinar: Donnerstag, 12. September 2024, 10-11 Uhr

IT Due Diligence: Nicht nur entscheidend im M&A-Prozess

Jetzt anmelden
Die passenden (IT-)Experten für jede Herausforderung

Ihr Partner für IT und Digitalisierung

Jetzt Kontakt aufnehmen
Ihr Sparringspartner und Wegbegleiter in die digitale Zukunft

Management- und IT-Beratung

Jetzt entdecken
Entdecken Sie unser Seminar- und Workshop-Angebot zu (IT-)Management-Inhalten!

academy

Jetzt entdecken
Unterstützung durch Feelancer oder Projekte für Freelancer - Wir helfen Ihnen!

Freelancer

Jetzt entdecken
Für Unternehmen und Bewerber - Wir unterstützen Sie!

Arbeitnehmerüberlassung

Jetzt entdecken

New Work – Warum? (für Führungskräfte)

14.05.2024 | Modern Work, News

Wenn wir Begriffe hören wie "New Work", "Modern Workplace", oder "Arbeiten 4.0", denken wir an eine Generation, die nur noch Spaß an der Arbeit haben will, nicht mehr als nötig arbeitet und das am besten irgendwo in der Karibik auf einem Segelboot. Doch darum darf es nicht gehen. Lassen Sie uns doch folgendes Gedankenspiel einmal durchgehen:


Gedanke 1:

Was sind die wichtigsten Aufgaben einer Führungskraft? Motivieren, entscheiden, planen, steuern? Wahrscheinlich alle vier und noch einige mehr. Ich würde sie zu einer zusammenfassen: Bewerten und Entscheiden

 

Gedanke 2:

Der Erfolg einer Organisation hängt von den Entscheidungen ab, die in ihr getroffen werden. Die Qualität dieser Entscheidung hängt von dem Wissen ab, das mir im Entscheidungsprozess zur Verfügung steht.

 

Gedanke 3

In der "alten" Arbeitswelt war man drauf angewiesen, auf das Wissen der Leute zurückzugreifen, die gerade zur Verfügung standen. Heute, mit der aktuellen Kollaborations- und Kommunikationstechnik, kann ich mir die Wissensträger ins Boot holen, die mir am geeignetsten erscheinen. Die Lokation, die Geräte und die Organisation spielen dabei keine Rolle mehr.

Zurück zum Anfangsgedanken. Was ist falsch daran, Spaß an der Arbeit zu haben? Und wenn der wichtigste Mensch für meine Entscheidung gerade Urlaub in der Karibik macht, ist es doch wunderbar, wenn sich dieser bereiterklärt, eine Stunde mit mir über das "Für und Wider" zu beraten. Wir merken aber auch, dass wir einiges an unserer Arbeitsweise ändern müssen, wollen wir in dieser Arbeitswelt Erfolg haben.

  • Wir müssen uns an den gewünschten Ergebnissen orientieren und nicht an verbrachter Zeit im Büro.
  • Wir müssen mehr vertrauen und den Mitarbeitenden auch etwas zutrauen. Haben Sie etwas Geduld, denn über Jahre waren Mitarbeitenden diesbezüglich nicht immer gefordert. Sie können mehr beitragen als man gewohnt ist.
  • Da nicht alle Beteiligten gleichzeitig zur Verfügung stehen, ist mehr Transparenz nötig. Bei Bedarf muss der aktuelle Stand der Dinge erkennbar sein, so dass man seinen Teil der Arbeit, wenn möglich, beitragen kann.

 

Im nächsten Blog aus der Modern-Work-Reihe wenden wir uns dem Thema "Cultural Shift – Menschen mitdenken" zu.


Autor: Bernd Fiedler 

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

In unserem Blogartikel liegt uns die Gleichberechtigung aller Geschlechter am Herzen. Daher formulieren wir unsere Blogs stets genderneutral, um alle LeserInnen gleichermaßen anzusprechen und zu inkludieren.