Digital Workplace: Wie Unternehmen Hürden meistern und von Vorteilen profitieren

15.09.2022 | Allgemein

Das Thema Digital Workplace, Modern Workplace oder zu Deutsch „digitaler Arbeitsplatz“ ist mittlerweile aus einer zeitgemäßen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Doch was macht einen effizienten, sicheren und modernen Arbeitsplatz aus? Immer wieder wird deutlich, dass Mitarbeitende eine progressive Arbeitsweise von ihrem Unternehmen erwarten. Auch Kunden und Geschäftspartner möchten digital untereinander vernetzt sein. Die Mehrheit der Firmen setzt diese Form der Kollaboration sogar voraus. Wer wettbewerbsfähig sein und vor allem bleiben möchte, muss in puncto Digitalisierung den neusten Stand der Technik leben.
 

Digital Workplace par excellence

Die genannten Begriffe gehören heute schon fast zum guten Ton. Richtig umgesetzt ist der digitale Arbeitsplatz aber erst, wenn er drei Schwerpunkte umsetzt: any time, any where, any device.
 
Any time bedeutet, dass der Nutzer jederzeit – also 24/7 – auf alle Daten zugreifen kann. Wichtig ist hier: Ein Kann ist kein Muss. Ein Digital Workplace bedeutet nämlich gerade nicht, dass rund um die Uhr gearbeitet wird. Er bietet lediglich die Möglichkeit, dies zu tun.
Zusätzlich muss der Zugriff örtlich unbegrenzt sein. So decken Unternehmen auch den Aspekt any where ab. Hierunter fällt das mobile Arbeiten.
Der letzte Punkt – any device – zielt darauf ab, dass die Belegschaft von jedem denkbaren Endgerät arbeiten kann: sei es ein klassischer PC, Laptop, Tablet oder doch das Smartphone.
 
Erfüllt der Arbeitsplatz diese Aspekte, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom echten New Work nicht mehr weit entfernt. Denn die Freiheiten, die dadurch eingeräumt werden, sind zeitgemäßer und lassen alle modernen Varianten der Büroarbeit zu. Gerade die Flexibilität sorgt für Zufriedenheit – bei bestehenden und neuen Mitarbeitenden.
 

Kommunikation und Teamwork im Mittelpunkt

Das Vorurteil, dass die digitale Distanz Teamarbeit erschwert, muss nicht stimmen. Die Art und Weise, wie die Zusammenarbeit digital organisiert wird, lässt die Dynamik untereinander sogar noch ansteigen. Die Kollegen sind per Videoanruf nur einen Klick entfernt und über unterschiedliche Kanäle lässt sich der persönliche Austausch pflegen.
 

Daten effizienter nutzen...

In puncto Zusammenarbeit an Dateien schafft das digitale Arbeiten Abhilfe zu bekannten Problemen wie beispielsweise die Existenz mehrerer Versionen auf unterschiedlichen PCs. Denn virtuell arbeiten alle mit dem gleichen Datenstamm. Features wie Versionierung und gemeinsames Arbeiten in Echtzeit heben die Teamarbeit auf ein neues Level der Effizienz und Produktivität. Aufgaben und Projekte lassen sich flexibel kollektiv planen und verwalten, das Team kann sich auf eine Richtung einigen und zielorientiert kollaborieren. Auch Externe arbeiten kräftig mit: Kunden und Geschäftspartner können bei Bedarf mühelos miteinbezogen werden. Hierfür müssen alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Auf diese Weise lässt sich das Change Management im Unternehmen erfolgreich umsetzen.
 

… und Informationen verarbeiten

Es geht jedoch nicht ausschließlich um die Kommunikation und den Austausch, wenn vom Digital Workplace die Rede ist. Die neue Arbeitsweise macht es möglich, beliebige Informationen optimal zu verarbeiten und auszuwerten. Die Arbeitsplattform ist intelligent und unterstützt das Tagesgeschäft beispielsweise mit einer Vielzahl von Auswertungen. Außerdem legt die Umstellung den Grundstein für eine Automatisierung und Business Intelligence. Einzelne Unternehmensprozesse lassen sich somit besser analysieren.
 

Sicherheit kommt nicht zu kurz

Natürlich ist auch an die Sicherheit gedacht. Das Konzept des digitalen Arbeitsplatzes umfasst ein integriertes Sicherheitskonzept, das in Form von Berechtigungen und Sichtbarkeitseinstellungen einen selbstbewussten Umgang mit Unternehmensdaten ermöglicht. Der digitale Arbeitsplatz folgt einer integrierten, durchgängigen Sicherheitsstrategie und beinhaltet Compliance-Lösungen für Datenschutz und Datensicherheit. Eine strukturierte Administration ermöglicht ein sicheres Handling der Lösungen.
 

Umsetzung im Unternehmen leicht gemacht

Alles in allem bietet der Digital Workplace einen echten Mehrwert für alle Parteien: Unternehmen, Anwender, IT, Kunden, Partner, Lieferanten und Dienstleister. Die Umsetzung der Interessen des Anwenders sind gleichzeitig ein Benefit für das Management, da eine optimierte Arbeitsweise noch bessere Arbeitsergebnisse und eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit mit sich bringen. Auch die IT-Verantwortlichen, die den Betrieb der Lösungen unterstützen, profitieren von dieser Entwicklung. Hochverfügbare und effektiv gemanagte Cloud-Infrastrukturen reduzieren den Fokus auf die Technik und schaffen Freiräume für Business-Enablement aus der IT.
 

„Digital Workplace“  und Microsoft 365? Ein unschlagbares Team.

expertplace setzt in der Realisierung des digitalen Arbeitsplatzes auf die Produktpalette von Microsoft. Das Portfolio von Microsoft 365 hilft Unternehmen, den Digital Workplace zu etablieren. Ob Sie bereits Microsoft-Produkte im Einsatz haben oder ob Sie auf diesem Feld eine grüne Wiese zu bieten haben. Mit beiden Ausgangslagen sind wir vertraut. Wir beraten Sie bedarfsgerecht, immer unabhängig und in Ihrem Interesse. Hier unterstützen wir unsere Kunden:

  • Microsoft365 Strategische Beratung
  • Microsoft365 Technologie- und Innovationsberatung
  • Beratung, Konzeption und Umsetzung Ihrer Digitalisierungs-Strategie
  • Einbindung in Ihre Unternehmens- und IT-Strategie
  • Steuerung des Changemanagement
  • Übernahme des gesamten Projektmanagement
  • M365 Prozess-Automatisierung 
  • Training und Begleitung Ihrer Mitarbeitenden.
     
     

Sie sehen die Vorteile eines Digital Workplaces? Lassen Sie uns hierfür gemeinsam eine individuelle Lösung erarbeiten.

Zur Digital Workplace Lösung